Geschichte

 

um 1700

Wasser wurde mit Holzeimern aus Brunnen und Bächen zum Brandherd getragen.

Bei Feuer war immer höchste Vorsicht geboten, da ganze Straßenzüge niederbrennen konnten. Ortsvorsteher (Schultheiß) war für alles zuständig. (Feuereimer, Feuerstätten)

1736

Erste Versuche eine Feuerwehr zu gründen. Es sollen nur Handwerker aufgenommen werden.

2 Mann Aufsicht Feuerstätten

2 Mann Feuerläufer

1 Mann Feuerleiterführer

Jeder Haushalt muss einen Feuereimer besitzen. Später wurden Ledereimer benutzt, da man mit ihnen Wasser weiter schleudern konnte wie mit Holzeimern.

1818

Anschaffung zweier Buttenspritzen

1827

Verbot von strohgedeckten Dächern

1834 

Pflichtfeuerwehr. Jedem wurde mitgeteilt welche Aufgabe er bei einem Brand hat. Die Feuereimer wurden nicht mehr privat sondern im Rat- und Feuerwehrhaus aufbewahrt.

1859

Anschaffung einer Löschmaschine

21. Mai 1873

Anschaffung einer Saug-Druckspritze

14. September 1884 Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Hausen

An dem Sonntagnachmittag kamen 39 Männer zur Gründung der Feuerwehr im Rathaus zusammen. Anschließend feierte man im Gasthaus Weißenberger.

1910

erste Fahnenweihe

1945

Nach dem Krieg war die FF Hausen ein Jahr ohne Führung

1. August 1945

Neuaufbau der FF Hausen, nachdem die Amerikaner wieder die Rechte zuließen, sich zu versammeln und Wahlen durchführen zu dürfen. Die Übungen mussten allerdings ohne militärische Befehle gehalten werden.

Unbenannt kleiner

1951

Bau einer Wasserleitung & Anschaffung einer Feuerleiter

1955

Erstes Gründungsfest

1. Mai 1962

Anschaffung einer Motorspritze

1984

Bau eines Feuerwehrhauses

1989

Anschaffung des Löschgruppenfahrzeuges (LF8_Hausen 48/1) -unser erstes großes Feuerwehrfahrzeug

1994 

Aufnahme der ersten Frauen

19999

Gründung der First Responder Gruppe und Anschaffung eines Mehrzweckfahrzeuges

2002

Einrichtung eines Schulungsraumes in das Feuerwehrhaus

2008

Anschaffung des Defibrillator für die First Responder

2010

Generationenwechsel in der Feuerwehrfürhung

2012

Anschaffung Mehrzweckfahrzeug (Hausen 11/1)

 

Unbenannt